Hervorgehobener Artikel

Termine der Realschule Blomberg

Termine von Frau Wagenführ (Schulberaterin)

An folgenden Tagen ist die Schulberaterin Frau Wagenführ in der Realschule Blomberg und steht für Gespräche/Beratung mit SchülerInnen, Eltern und Lehrkräfte zur Verfügung.

Dienstag, den 08.09.2015

Dienstag, den 10.11.2015

Dienstag, den 08.12.2015

jeweils von 12:30 Uhr – 13:30 Uhr!

————————————————————————————————–

Die beweglichen Ferientage verteilen sich dieses Jahr wie folgt:

14.09.2015 – Wilbasen Montag

01.02.2016 – Montag nach den Halbjahreszeugnissen

06.05.2016 – Freitag nach Christi Himmelfahrt

27.05.2016 – Freitag nach Fronleichnam

Mathematikolympiade und Big Challenge

IMG_1463

Foto: Kai Löper

Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen haben auch dieses Jahr wieder an der Mathematikolympiade teilgenommen. Traditionell wurden am letzten Schultag vor den Sommerferien die Sieger von Herrn Oord und den Mathelehrern in der Aula geehrt. Die Schülerinnen und Schüler durften sich über schöne Preise freuen!

Die Sieger aus den Klassen waren Dima Chaban, Klasse 6a, punktgleich Adrian Beau und Dennis Wäser aus der 6b und Alessandro da Col, 6c, der auch gleichzeitig die jahrgangsbeste Leistung zeigte.
Auf Platz zwei folgen Diana Fedler (6a), Edgard Nachtigall (6b) und Beatrice Chtewi (6c).

IMG_1480

Foto: Kai Löper

Ebenfalls am 26. Juni wurden in der Aula die Big Challenge Preise verliehen. Insgesamt nahmen 62 Schülerinnnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 6 – 9 an diesem englischen Wettbewerb teil. Schulbeste sind Bjarne Grutza (7a) und Rani Thapa (6b).

In den einzelnen Jahrgängen wurden folgende Sieger ermittelt:

6. Jahrgang:
1. Rani Thapa (6b)
2. Timm Weizel (6a)
3. Karolina Laukert (6c)

7.  Jahrgang:
1 . Bjarne
2. Tim Beckmann (7b)
3. Jan Hüskes (7a)

8. Jahrgang:
1. Dario Beckmann (8b)
2. Carla Vogelsmeier (8d)
3. Janette Wittlif (8b)

9. Jahrgang:
1. Alexandra Wartenberg (9a)
2. Maximilian Fiss (9b)
3. Paul Beuster (9b)

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch!

Abschluss der 10. Klassen am 12. Juni unter dem Motto “Mit dem Abschluss in den Händen werden Helden zu Legenden”

Die Sonne zeigte sich auch dieses Jahr wieder, fast schon traditionell, von ihrer besten Seite als es soweit war; die Helden der vier zehnten Klassen verabschiedeten sich vor den Augen ihrer Eltern und ihrer “Legendenausbilder” in der Aula und ziehen fortan als Legenden in die Welt hinaus. Zuvor boten die Schülerinnen und Schüler allerdings noch diverse Gesangsaufführungen, Tanzeinlagen und musikalische Darbietungen, ehe die Feierlichkeiten mit der Überreichung der Abschlusszeugnisse und Auszeichung der besten Schülerinnen und Schüler ihren Höhepunkt erreichten.

Der diesjährige Jahrgang zeichnete sich besonders durch sein soziales Engagement aus, wie es der Schulleiter Adolf Oord in seiner Abschiedsrede noch einmal betonte. So hob er beispielsweise die diesjährige Schülervertretung besonders hervor, die sich unter anderem in einigen Treffen beim Blomberger Bürgermeister für die Belange der Realschule Blomberg eingesetzt hatte.
Auch der Einsatz des Schulsanitätsdienstes, der von den Schülerinnen und Schülern des 10. Jahrgangs getragen wurde, wurde in diesem Zuge lobend erwähnt. Fast jede Woche opferten die Schüler und Schülerinnen ihre Freizeit um sich in Sachen Erste Hilfe, Rettungswesen und Betreuung von kranken Mitschülern durch die Johaniter Unfallhilfe weiterbilden zu lassen.

Im Namen des Rates und der Verwaltung der Stadt Blomberg gratulierte auch die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Hahne-Eichhorn den Schülerinnen und Schülern der Realschule Blomberg zur bestandenen Fachoberschulreife. In ihrem Redebeitrag bedankte sie sich auch bei den Eltern und Lehrern, die die Schülerinnen und Schüler über all die Jahre begleitet und tragfähige Fundamente für den neuen Lebensabschnitt gelegt hätten.

Zum Abschluss überreichten die Klassenlehrerinnen Andrea Fronda, Christine Warnke sowie die Klassenlehrer Peter Protte und Rudolph Goebel ihren Schülerinnen und Schülern ihre mit Spannung erwarteten Zeugnisse.


Fotos: Kai Löper

Die zehnten Klassen verabschieden sich

IMG_8313War es in den früheren Jahren so geregelt, dass der Abschlussjahrgang die Schüler mit einem Trillerpfeifenkonzert gegen Ende der ersten Stunde aus den Klassen gescheucht hatte, war die Schule in diesem Jahr so verbarrikadiert, dass ein geregelter Unterrichtsbeginn nicht möglich war.
Kaum auf dem Schulhof eingetroffen, erwartete die Lehrer und Schüler auch schon eine kalte, aber dennoch sehr erfrischende Dusche.
Einen Trost hatten die „Opfer“ allerdings – bei sommerlichen Temperaturen zeigte sich das Wetter von seiner angenehmen Seite, so dass eine Erkältung nicht unmittelbar zu befürchten war. Und diejenigen, die ganz sicher gehen wollten, nahmen einfach Wechselkleidung mit ;-)
Fortgesetzt wurde das Ganze dann in der ersten Stunde auf dem oberen Schulhof. Anschließend ging´s in die Turnhalle, wo die Lehrer sich dann in diversen Spielen mit den Schülern messen „durften“ – und haushoch überlegen waren. Man erinnere nur an den spektakulären Catwalk der männlichen Lehrkräfte!
Nach der dritten Stunde erschien Herr Hase mit einem Streifenwagen und begleitete die HELDEN bei einem Umzug durch die Stadt. Die Verabschiedung dauerte insgesamt vier Stunden, bis der Unterricht seinen gewohnten Gang nehmen konnte.

Wir wünschen EUCH alles Gute auf eurem weiteren Lebensweg. Freut euch, dass ihr HELDEN weiter ziehen könnt und denkt hin und wieder an uns zurück!!!

Die Bilder sprechen hoffentlich für sich und bedürfen keines weiteren Kommentars.

Religiöse Schulwoche an der Realschule Blomberg

DSCN1324In diesem Jahr fand an der Realschule Blomberg wieder eine Religiöse Schulwoche für unsere Schüler und Schülerinnen statt. In der Woche vom 18.05 – 22.05.2015 wurden täglich 2 Stunden unseres Unterrichts ersetzt durch Teamarbeit mit Mitarbeiten der Katholischen und Evangelischen Kirche. Viele von uns gingen mit gemischten Gefühlen in die Woche hinein, wussten wir doch nicht, was uns erwartete. Jede Klasse wurde in zwei Gruppen aufgeteilt. In den Teamstunden beschäftigten wir uns mit Fragen, wie:

„Was macht das Leben Lebenswert?
Wie gehen wir Menschen miteinander um?
Welche Erwartungen haben wir für die Zukunft?“

Dabei haben wir viele verschiedene Methoden ausprobiert. In dieser Woche haben wir mehr Vertrauen zu einander aufgebaut, indem wir über unsere Ängste und Probleme geredet haben und uns besser kennengelernt haben. Im Abschlussgottesdienst am letzten Tag haben wir gruppenweise Symbole aus unserer Wochenarbeit präsentiert und uns damit gegenseitig von unseren Erlebnissen erzählt. Wir waren alle sehr begeistert von der Religiösen Schulwoche und hoffen sehr, dass die „Nach-uns-kommenden“ auch noch in den Genuss dieser Arbeitswoche kommen.

verfasst von: Sabrina, Alina, Linda, Anita (10b)