Streetball-Night in Blomberg

Zu den Aktionstagen im Kreis Lippe “Sucht hat immer eine Geschichte” findet in Blomberg eine Streetball-Night mit dem Motto “My Way – Fair Play” statt. Die faire und sportliche Auseinandersetzung fördert Respekt Achtung und Toleranz, das Selbstwertgefühl wird gesteigert und Freizeit sinnvoll gestaltet. Jugend stärken durch Sport wirkt präventiv.

Herzlich eingeladen sind alle Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren, die Spaß daran haben, aktiv Basketball zu spielen oder auch als Zuschauer live dabei zu sein, wenn die Freunde oder Freundinnen um den Sieg kämpfen.

Am Freitag, 14. November 2014 können Mädchen und Jungen ihren Sportsgeist unter Beweis stellen. Die „Streetball-Night“ wird in der Zeit von 20:30 Uhr bis 23.30 Uhr in der Sporthalle BU II am Blomberger Schulzentrum stattfinden.

Nach amerikanischen Regeln spielen zwei gegnerische Mannschaften bestehend aus je drei Spielern auf einen Korb.

Anmeldungen nimmt Be8ung (Telefon: 05235 992716) entgegen. Für Kurzentschlossene besteht aber auch die Möglichkeit, sich noch bis 15 Minuten vor Spielbeginn anzumelden. Die drei Erstplatzierten erhalten eine Siegerprämie.

Hot-Dogs und kühle Getränke sind zu kleinen Preisen erhältlich. Bei Bedarf können Jugendliche im Blomberger Raum nach Hause gebracht werden.

Veranstaltet wird die „Streetball-Night von der Stadt Blomberg, Be8ung, dem Jugendzentrum, der Schulbezogenen sozialen Arbeit, der Drogenberatung e.V., der Polizei, dem BSV, der Jugendarbeit der ev.-ref. Kirchengemeinde, dem Interkulturellen Verein sowie dem Deutschen Kinderschutzbund.

Page 1

2014 Aktionstage – Plakat: Streetball-Night

Hamburgfahrt der 10er Klassen

Photo1

 

Hamburg – das Tor zur Welt

 

 

Was normalerweise nur für Überseedampfer und Containerschiffe gilt – war jetzt das Motto der 10er Klassen auf ihrer Abschlussfahrt.  Von den Landungsbrücken über den Hamburger Michel bis hin zu den Faszinationen der Speicherstadt hatten unsere Schüler 4 Tage lang die Möglichkeit den Flair der „großen weiten Welt“ zu genießen.

Photo2Photo3

 

 

 

 

 

Los ging es am Dienstag um 8 Uhr – mit dem Bus direkt auf die A2 und von da via A7 Richtung Hamburg.  Angekommen wurden nur kurz die Koffer verstaut – schon wartete der „City-Guide“  am Hamburger Rathaus auf uns um uns einen ersten kleinen Einblick in die Geschichte Hamburgs einzuführen – vom großen Brand im 19. Jahrhundert über Störtebecker bis hin zur Bombardierung im 2. Weltkrieg.

Photo4 Photo5 Photo6

 

 

 

 

Der Abend gehörte dann den Klassen bei einem gemeinsamen Essen in einem der unzähligen Hamburger Restaurants. -  Am anderen Morgen stand die große Hafenrundfahrt auf dem Programm.  Hier konnten wir Containerschiffe – Überseedampfer – Segelschiffe und jede Menge Wasser bewundern.  Nach der ersten Nacht kam nicht jeder  mit der Flut von Eindrücken zurecht:

Photo7 Photo8 Photo9

 

 

 

 

Nach einem Bummel durch die Stadt stand am Abend die Speicherstadt bei Nacht auf dem Programm. Das größte zusammenhängende Speicherwerk der Welt hat auch heute noch seine eigene Faszination. -  Das „Highligt“  der Fahrt erwartete uns aber am Donnerstag. – Erst wurden wir gruselnd  in Dungeon  – eine Ausstellung in der historischen Speicherstadt von Hamburg – geschickt. In einer Kombination von Gruselkabinett, Show und Fahrgeschäften wurde hier die Geschichte Hamburgs von Schauspielern dargestellt.  Und am Abend begeistere uns  das Musical „der König der Löwen“.  Ein Rausch für die Sinne – eine wirklich opulentes  Ereignis, das so schnell keiner von uns vergessen wird. –

Photo10 Photo11

 

 

 

 

Bevor es am Freitag mit dem Zug wieder nach Hause ging, schauten wir uns noch das Wahrzeichen Hamburgs  – den Hamburger Michel an. Von hier konnten wir einen letzten Blick auf Deutschlands 2. größte Stadt und ihre einzigartige Atmosphäre werfen.

 

Einladung zur Elternversammlung und Klassenpflegschaftssitzungen der Klassen 6 – 10

Liebe Eltern !

Im Namen der Klassenpflegschaftsvorsitzenden laden wir hiermit zur ersten Elternversammlung ein.

Wir wollen uns am

Montag, dem 01.09.2014, um 19.00 Uhr
in der Aula des Schulzentrums treffen.

Der Schulleiter wird zunächst einen kurzen Bericht zur schulischen Situation geben, über Mitwirkungsmöglichkeiten informieren und auf einige besondere schulrechtliche Bestimmungen hinweisen. Für die Jahrgangsstufen 8 und 9 wird Frau Werth zusätzlich wichtige Informationen zur Berufsorientierung geben.
Anschließend finden die Klassenpflegschaftsversammlungen in den Klassenräumen statt.

Die Parkplätze in der Ulmenallee reichen erfahrungsgemäß nicht aus.
Nutzen Sie bitte auch die Parkplätze am Busbahnhof bzw. Stadion!

Mit freundlichen Grüßen

(Oord)
Realschulrektor

99 Schülerinnen und Schüler der Realschule schaffen das Sportabzeichen

P1060976Sommerzeit ist Leichtathletikzeit! Das haben sich 99 Schülerinnen und Schüler unserer Schule zu Herzen genommen und alles gegeben um ihr Sportabzeichen zu schaffen. Im Sportunterricht wurden zum Teil hervorragende Leistungen erzielt. 14 mal konnten die Sportlehrer das Abzeichen in Gold verleihen.

Unsere Sportabzeichenträger gehören zu den Klassen 5c, 6a, 7a und c, 8b, c und d sowie 9c. Herzlichen Glückwunsch zu euren guten Leistungen, darauf könnt ihr sehr stolz sein!!

Vielleicht schaffen wir im nächsten Jahr ja die magische 100er Marke!!