Die Asse verlassen den Oord!

Realschule Blomberg verabschiedet die Jahrgangsstufe 10

IMGAm vergangenen Freitag (24.6.2016) wurden die Zehntklässler der KönigRealschule verabschiedet. In diesem Jahr stand der Abschluss unter dem Motto: “Die Asse verlassen den Oord”, eine charmante Anspielung auf den Schulleiter (bzw. in diesem speziellen Fall “König”) Adolf Oord.

Eben dieser war es auch, der in seiner Begrüßungsrede das hohe Engagement der diesjährigen Schülerschaft hervorhob. Insbesondere der Schülersprecher Lucien Reese wurde namentlich für seinen Einsatz hervorgehoben, den er vor allem bei diversen Treffen mit unserem Bürgermeister zeigte, bei denen er leidenschaftlich Anregungen und Wünsche der übrigen Schülerschaft vortrug und durchsetzte.
Im Rahmen der Abschlussfeier gratulierte auch die stellvertretende Bürgermeisterin Ursula Hahne-Eichhorn im Namen des Rates und der Verwaltung der Stadt Blomberg den Schülerinnen und Schülern zur bestandenen Fachoberschulreife.
Erfreuen durften sich die Gäste zudem an den Gesangs- und Tanzaufführungen der einzelnen Klassen. Den Eltern und Lehrern dürfte dabei vor allem das großartig aufgeführte Tanzmedley “Evolution of Dance” der Klasse 10c in Erinnerung bleiben, bei dem die Schülerinnen und Schüler unter Mitwirkung ihres Klassenlehrers Rudolph Goebel sowie ihrer Sportlehrerin Simone Novian verschiedene Epochen des Tanzes in einer gelungenen Darbietung miteinander verschmolzen.
Nachdem die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen ihren Schülerinnen und Schülern die Zeugnisse überreichten, war es “König” Oord zum Abschluss der Feierlichkeiten vorbehalten, noch einmal das Motto des Abschlussjahrgangs aufzunehmen: “Die Asse verlassen den Oord … der König und sein Gefolge, die “Damen” und “Buben” weinen! Sie waren es schließlich auch, die den Grobschliff zum Ass geschaffen haben, den Feinschliff wird nun das weitere Leben übernehmen.”
Mit diesen Schlussworten wünscht euch, liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, das gesamte Lehrerkollegium der Realschule Blomberg alles Gute in eurem weiteren Leben.

Wir gratulieren den DELF-Absolventen 2016

Auch dieses Jahr haben neun Schülerinnen und Schüler der Realschule Blomberg aus den Französischkursen 9fs und 10fs die DELF-Prüfung A1 und A2 bestanden. Die Vorbereitungen, die sie mit ihrer Französischlehrerin Frau Warnke getroffen haben, erstreckten sich über ein halbes Jahr, einmal die Woche. Und die Vorbereitungen haben sich gelohnt. Alle neun haben die Prüfung erfolgreich bestanden. Nachdem sie die mündliche Prüfung im Pelizeus Gymnasium in Paderborn hinter sich gebracht habe, folgte eine Woche darauf die schriftliche Prüfung in der Realschule Blomberg.

Glücklich halten nun Paul Beuster, Fabian Esch, Johanna Grünberg, Lena Barner, Elisabeth Fink, Leonie BierDSC_2606ek, Malina Tegt und Vivien Tittel ihre Diplome in der Hand.

Termine von Frau Wagenführ (Schulberaterin)

An folgenden Tagen ist die Schulberaterin Frau Wagenführ in der Realschule Blomberg und steht für Gespräche/Beratung mit SchülerInnen, Eltern und Lehrkräfte zur Verfügung.

Dienstag, den 12.05.2016

Montag, den 07.06.2016

jeweils von 12:30 Uhr – 13:30 Uhr in Raum 03!

Weitere Termine sind möglich!

Bei Bedarf bitte im Sekretariat melden. Ein Termin wird dann telefonisch mit Frau Wagenführ abgesprochen.

Zum letzten Mal – Afrikaprojekt an der Realschule Blomberg

Seit mehr als zehn Jahren gibt es das Afrikaprojekt für die siebten Klassen der Realschule Blomberg. Nun heißt es Abschied nehmen, da die Realschule ausläuft und dieser siebte Jahrgang der letzte ist.

Wie in den vergangenen Jahren war das Projekt auch dieses Mal wieder ein voller Erfolg. Es verbindet Spaß und Information und garantiert so den Lernerfolg. Die Schülerinnen und Schüler konnten in verschiedenen Workshops basteln, afrikanisch kochen und trommeln.

DSC_2533DSC_2553IMG_3413

 

 

 

 

Referenten des Eine-Welt-Netz Münster berichteten über ihre persönlichen Erfahrungen auf dem afrikanischen Kontinent. Diesjähriger Schwerpunkt waren die Länder Burundi, Namibia und Südafrika. Besonders der Alltag der Kinder und Jugendlichen in diesen Ländern war für die Schülerinnen und Schüler interessant, wie viele Nachfragen zeigten. Die afrikanischen Gäste Mathias Ntiroranya und Mor Ba, die die Afrikatage seit vielen Jahren begleiten, vermittelten Lebensfreude und Improvisationstalent, die wir mit dem afrikanischen Kontinent verbinden.

So trägt dieses Projekt zum Verständnis anderer Lebensweisen und Kulturen bei, eine Kompetenz, die in unserer Zeit nicht zu unterschätzen ist. Am Ende bedankten sich die Organisatoren bei den Gästen, die über Jahre einen wichtigen Beitrag zum Profil der Realschule beigetragen haben.

“Ein neuer Lehrer wurde produziert” – Maria Koch hat ihre Abschlussprüfung erfolgreich bestanden!

Am 01.03.2016 hat unsere Referendarin Maria Koch erfolgreich ihre letzten Prüfungen im Rahmen ihres Referendariats absolviert. Stolz darf sie sich nun Lehrerin nennen oder wie sie es selbst sagt: “Ein neuer Lehrer wurde produziert!”

Das gesamte Kollegium der Realschule Blomberg freut sich mit ihr und gratuliert ihr auch noch einmal auf diesem Wege!DSC_2513