Hamburgfahrt der 10er Klassen

Photo1

 

Hamburg – das Tor zur Welt

 

 

Was normalerweise nur für Überseedampfer und Containerschiffe gilt – war jetzt das Motto der 10er Klassen auf ihrer Abschlussfahrt.  Von den Landungsbrücken über den Hamburger Michel bis hin zu den Faszinationen der Speicherstadt hatten unsere Schüler 4 Tage lang die Möglichkeit den Flair der „großen weiten Welt“ zu genießen.

Photo2Photo3

 

 

 

 

 

Los ging es am Dienstag um 8 Uhr – mit dem Bus direkt auf die A2 und von da via A7 Richtung Hamburg.  Angekommen wurden nur kurz die Koffer verstaut – schon wartete der „City-Guide“  am Hamburger Rathaus auf uns um uns einen ersten kleinen Einblick in die Geschichte Hamburgs einzuführen – vom großen Brand im 19. Jahrhundert über Störtebecker bis hin zur Bombardierung im 2. Weltkrieg.

Photo4 Photo5 Photo6

 

 

 

 

Der Abend gehörte dann den Klassen bei einem gemeinsamen Essen in einem der unzähligen Hamburger Restaurants. -  Am anderen Morgen stand die große Hafenrundfahrt auf dem Programm.  Hier konnten wir Containerschiffe – Überseedampfer – Segelschiffe und jede Menge Wasser bewundern.  Nach der ersten Nacht kam nicht jeder  mit der Flut von Eindrücken zurecht:

Photo7 Photo8 Photo9

 

 

 

 

Nach einem Bummel durch die Stadt stand am Abend die Speicherstadt bei Nacht auf dem Programm. Das größte zusammenhängende Speicherwerk der Welt hat auch heute noch seine eigene Faszination. -  Das „Highligt“  der Fahrt erwartete uns aber am Donnerstag. – Erst wurden wir gruselnd  in Dungeon  – eine Ausstellung in der historischen Speicherstadt von Hamburg – geschickt. In einer Kombination von Gruselkabinett, Show und Fahrgeschäften wurde hier die Geschichte Hamburgs von Schauspielern dargestellt.  Und am Abend begeistere uns  das Musical „der König der Löwen“.  Ein Rausch für die Sinne – eine wirklich opulentes  Ereignis, das so schnell keiner von uns vergessen wird. –

Photo10 Photo11

 

 

 

 

Bevor es am Freitag mit dem Zug wieder nach Hause ging, schauten wir uns noch das Wahrzeichen Hamburgs  – den Hamburger Michel an. Von hier konnten wir einen letzten Blick auf Deutschlands 2. größte Stadt und ihre einzigartige Atmosphäre werfen.

 

Einladung zur Elternversammlung und Klassenpflegschaftssitzungen der Klassen 6 – 10

Liebe Eltern !

Im Namen der Klassenpflegschaftsvorsitzenden laden wir hiermit zur ersten Elternversammlung ein.

Wir wollen uns am

Montag, dem 01.09.2014, um 19.00 Uhr
in der Aula des Schulzentrums treffen.

Der Schulleiter wird zunächst einen kurzen Bericht zur schulischen Situation geben, über Mitwirkungsmöglichkeiten informieren und auf einige besondere schulrechtliche Bestimmungen hinweisen. Für die Jahrgangsstufen 8 und 9 wird Frau Werth zusätzlich wichtige Informationen zur Berufsorientierung geben.
Anschließend finden die Klassenpflegschaftsversammlungen in den Klassenräumen statt.

Die Parkplätze in der Ulmenallee reichen erfahrungsgemäß nicht aus.
Nutzen Sie bitte auch die Parkplätze am Busbahnhof bzw. Stadion!

Mit freundlichen Grüßen

(Oord)
Realschulrektor

99 Schülerinnen und Schüler der Realschule schaffen das Sportabzeichen

P1060976Sommerzeit ist Leichtathletikzeit! Das haben sich 99 Schülerinnen und Schüler unserer Schule zu Herzen genommen und alles gegeben um ihr Sportabzeichen zu schaffen. Im Sportunterricht wurden zum Teil hervorragende Leistungen erzielt. 14 mal konnten die Sportlehrer das Abzeichen in Gold verleihen.

Unsere Sportabzeichenträger gehören zu den Klassen 5c, 6a, 7a und c, 8b, c und d sowie 9c. Herzlichen Glückwunsch zu euren guten Leistungen, darauf könnt ihr sehr stolz sein!!

Vielleicht schaffen wir im nächsten Jahr ja die magische 100er Marke!!

Eindrücke vom Wandertag

Ob zu Fuß, mit dem Bus oder der Bahn, am 01. Juli war die gesamte Realschule unterwegs. Dank des tollen Wetters, konnten alle Klassen einen erlebnisreichen Wandertag so kurz vor den Ferien genießen. Hier finden Sie einige Eindrücke von diesem Tag.

 

Gute Platzierungen der RSB beim Soccer-Cup am 26. und 27. Juni 2014

Am 26. und 27. Juni 2014 organisierte die Stadtsparkasse Blomberg zusammen mit dem Blomberger Sportverein eine Mini-WM der Schulen. Die Realschule Blomberg war mit sechs Klassen gut vertreten.

Zwei Tage lang kämpften unsP1060875ere Jungs gegen die Teams von der Hauptschule und des Gymnasiums um attraktive Geldpreise für die Klassenkassen. Gespielt wurde in Kleinfeldarenen, die extra aus der Sportschule Kaiserau besorgt worden waren.

Am Donnerstag waren die 5.-7. Klassen am Start und unsere Klassen 7a (Elfenbeinküste) und 7c (Italien) waren sehr motiviert mit von der Partie. Die 7c schied leider schon in der Vorrunde aus, doch die 7a verlor nur knapp das Halbfinale und erreichte einen hervorragenden Platz 3. Sieger dieses Turniertages wurde eine Klasse des Gymnasiums vor einer Klasse der Hauptschule. Herzlichen Glückwunsch an diese Teams.

Die älteren Schüler durften dann am Freitag auch zeigen was sie können. Für die Realschule starteten die 8a (England), 8b (Ecuador), 8c (Deutschland) und 10b/c (Kolumbien). Bei den Spielen ging es zum Teil mächtig zur Sache und besonders unsere achten Klassen mussten sich richtig durchsetzen. Die 8c schied leider bereits in der Vorrunde aus. Unsere 8b erreichte das Viertelfinale, verlor dieses jedoch gegen deutlich ältere Schüler.

Die 8a überraschte mit großen fußballerischen Stärken und einem herausragendem Teamgeist. Sie setzten sich bis ins Halbfinale durch und verloren dies gegen den späteren Turniersieger. Ein spannendes Penaltyschießen sicherte der 8a schließlich den dritten Platz und 50€ für die Klassenkasse. Eine hervorragende Leistung, auf die ihr sehr stolz sein könnt!

Das Finale erreichten die zwei stärksten Teams des Tages: unsere Jungs aus der 10 b und c (Kolumbien) sowie ein Team aus 10ern des Gymnasiums (Japan). Beide Teams glänzten durch sehr gute fußballerische Leistung, Teamgeist und Siegeswillen. In einem packenden Finalspiel schenkten sich beide Teams nichts und nach der regulären Spielzeit stand es 4:4. Es P1060949gab eine Verlängerung mit einem Endstand von 2:2. Im anschließenden Penaltyschießen setzten sich die Schüler der Realschule schließlich durch. Die Freude kannte keine Grenzen und wurde noch durch den tollen Geldpreis der Stadtsparkasse gekrönt.

Vielen Dank an alle Schüler, die am Turnier teilgenommen haben. Es hat wirklich Spaß gemacht euch zuzusehen und euch anzufeuern! Danke an die Stadtsparkasse und alle Helfer für die gute Organisation dieser zwei tollen Wettkampftage. Beim nächsten Mal sind wir gerne wieder mit dabei.

weitere Bilder